LTE Hardware

Gleich ob Mobiltelefon, Note- oder Netbook – eine Voraussetzung für die Teilnahme am neuen Mobilfunknetz “Long-Term-Evolution” wird ein entsprechend LTE-fähiger Chip im jeweiligen Gerät sein.

LTE-fähiger Modem Chip von LG

Und auch hier nimmt die Entwicklung einen rasanten Verlauf. So hat der Elektronikkonzern LG Electronics bereits im Dezember 2008 seinen ersten LTE-fähigen Modem-Chip für Smartphones und Handys entworfen. Mit 13×13 Millimeter Größe ist der LTE-Chip für den Einsatz in Smartphones konstruiert. LG prognostiziert beim gegenwärtigen Entwicklungsstand die Serienreife der ersten LTE-fähigen Mobilgeräte im Jahr 2010. Indes hat LG schon nachgelegt und im März 2009 der US-Kommunikationsbehörde FCC ein erstes LTE-Handy zur Freigabe vorgelegt – mit positivem Ergebnis.

Nokia und RIM LTE-Chips

LTE Smartphone

LTE Smartphone by gabofr

Aber auch andere Hersteller stehen dem in Nichts nach: So plant zum Beispiel Nokia den Einsatz der ersten marktreifen LTE-fähigen Endgeräte im Laufe des Jahres 2010. Ähnlich gestaltet sich die Situation beim Blackberry-Hersteller “Research in Motion” (RIM). Ebenso wie Nokia setzt RIM auf das Jahr 2010 als Startmarke für die ersten LTE-Geräte.

Insgesamt versprechen die Monate bis 2010 eine spannende Zeit zu werden. LTE-fähige Endgeräte sind in Entwicklung, und der Endverbraucher darf die berechtigte Hoffnung hegen, ab 2010 den neuen Mobilfunkstandard Long-Term-Evolution auch nutzen zu können und dabei zu sein, wenn es um mobile Internetanwendungen der nächsten Generation geht.